Mittwoch, 6. Juni 2012

ich ziehe weiter...

Liebe Lesende, mein Blog ist voll! Nun könnte ich aufräumen und löschen, aber das würde ich mit einem handschriftlichen Tagebuch auch nicht machen. Diese Kladde ist voll. Weiter geht es hier.
Auf Wiedersehen Sabine

Montag, 4. Juni 2012

Inspiration....



Gerne zeigte ich mehr Fotos, mein Speicherplatz ist erschöpft.... 
Wunderschöne Arbeiten gab es in Nieheim zu sehen. 
Weberin Ingrid aus Schönenberg lief mir über den Weg, natürlich steckten wir unsere Köpfe zusammen und überlegen nun gemeinsam, wie wir Weberreste verpatchen werden. 
LG Sabine

Mittwoch, 30. Mai 2012

Grannys...








gehen bei mir nun auch in die Schaffenszeit ein.Polarfuchs -günstig erstanden- habe ich , weil mir die Farbe einfach nicht steht, bunt gemacht im Backofen- ein heißer Tipp für weiche Ergebnisse-. Nun kann ich gar nicht so schnell nachspinnen, dass es für eine Weste reicht. Die Blumenmuster kommen nicht ganz rüber, weil ich zuviele Farben habe, na dann eben beim nächsten Mal. Lustigerweise hat Raphaela den gleichen Gedanken dieses Musters verfolgt. Einen dicken Gruß an Blumenbunt
LG Sabine

Dienstag, 29. Mai 2012

kreativer sturm





bei Kirsten.  Wird natürlich bei mir ein Nachbeben haben...
LG Sabine

Freitag, 25. Mai 2012

die Decke geht ...

...als Un-Ruhestandsgeschenk an Pastor Schink , der am letzten heißen Sonntag angesichts vieler Geschenke und Reden mit Wollsocken, Kissen und Decke etwas überfordert schien.

LG ins lange Wochenende Sabine

Montag, 21. Mai 2012

OWL im Wendland


 Kukate







Ein großer Färbergarten und eine feiner Laden. Der einzige Ort, wo wir Fasern fanden.





Filzobjekte




Hedi Blue, Owl im Wendland.


 Kirsten stand mir bei ; so konnte Hedi Blue entstehen. Die Anleitung musste ein wenig erweitert werden...

Kirsten hat ein schönes Ferienhaus im Wendland. Zur kulturellen Landpartie, die jedes Jahr zwischen Himmelfahrt und Pfingsten stattfindet und die ich schon im letzten Jahrtausend mal besucht hatte, waren wir jetzt dort und fahren wir wieder hin! Mal sehen , ob Elke uns Fasern lohnkardiert, dann brauchen wir kein Gepäck mehr mitnehmen, das passt dann nicht ins Auto. Ich habe eine sehr schöne Zeit verbracht mit meiner Spinnschwester, bin voller Schwung und Elan, habe in einem Rutsch aus versehen mein ganzes E-mail-Postfach gelöscht ( wer mir was geschrieben hat in der letzten Woche und auf Antwort wartet, möge bitte noch mal schreiben.) LG Sabine

In den nächsten Sommerferien geht es auf jeden Fall wieder ins Wendland!

Dienstag, 15. Mai 2012

es werde licht...



 am Rad. Petra hat nun einen Dynamo am Spinnrad mit der passenden Lampe! Obwohl das Bild unscharf ist, will ich es für den Gesamteindruck lassen.




Ihr Mann war so gut...




 Ein neuer Pommel ist fertig geworden. Ich bin erstaunt, wie schnell das ging. Meine ersten Strickversuche vor Jahren waren deutlich mühsamer.
Morgen geht es mit Kirsten auf die kulturelle Landpartie im Wendland. Natürlich huste ich schon wieder angesichts freier Tage...

LG Sabine

Montag, 7. Mai 2012

Am Haken...



Lange, lange habe ich keine Haspel gebraucht. Ich habe sogar meine Schirmhaspel verkauft. Das bedeutet , ich habe  meine Wolle nie nach dem Spinnen gewaschen. Seit ich die Vorteile dieser Bearbeitung  erkannt habe, haspele ich auch. Glücklicherweise hatte ich bei das alte Schätzchen als Deko (!) für 1 Euro ersteigert. 




 Es ist recht wackelig, erfüllt aber seinen Zweck. Nach dem Waschen passt der Strang meistens nicht mehr auf das Ding. Da erkenne ich , dass das Waschen die Fasern verdichtet. Damit ich dennoch problemlos abwickeln kann, nehme ich einen S-Haken - der passt in das Löchsken- und habe am Ende kein Fadenwirrwarr.




Effektgarn in Pulswärmern für die kommende Saison: Ein Mix aus Selbstgesponnenem und Industriegarn. Hebemaschen bewirken die schönen, unkompliziert zu strickenden  Streifen.






LG Sabine

Donnerstag, 3. Mai 2012

pst- fertisch




Es ist vollbracht: 56 Patches sind es geworden. Die Häkelkante ist dran.Nun muss sie ruhen und sich ein wenig aushängen. Viele Leute ergeben viele Handarbeitsstile und Prinzipien. Sehr viele Maschen sind sehr fest gearbeitet worden. Das ergibt in Teilen eine sehr harte Decke...

Übergabe ist am 20.Mai.Da wird auch der Empfänger hier bekanntgegeben.






Ein 10jähriges Mädchen webte noch ein schönes Patch  als alles zusammengefügt war. So habe ich es in ein Kissen verwandelt, das ist dann eine Dreingabe.





LG Sabine

Freitag, 20. April 2012

Gottesauge- ojo de dios...

... kann ich noch nachreichen.


 Sie dienen als





Resteverwerter der artyarn-Versuche

und des Einspinnens von Zusatzmaterial. Bei meinem Spinnrad bleibt alles einfach hängen!!!

Nun sind die Gottesaugen auf  dem Grab meines Vaters gelandet und bringen hoffentlich guten Segen

LG Sabine