Freitag, 18. Februar 2011

aus der Flocke

Frisch gewaschen vom Texelschaf verspann ich aus der Flocke. Das hat schon Tradition,weil ich es immer nicht abwarten kann, bis alles zum Kardieren trocken ist. Also lege ich ein wenig ungezupfte Wolle auf die Heizung und los geht es. Dünne Fäden mache ich oft so; die Stapellänge erlaubt es einfach, alles was dann nicht spinnbar ist, kommt in die Trommelkarde.

Die Schur war wieder ein Erlebnis. Die Tiere hatten zwei Monate längeres Haar am Leib, weil es so schwierig war, den Scherer zu bekommen. Das Fell war dementsprechend auch mit mehr Einstreu verdreckt... dennoch geht der Schmutz gut raus...

Lämmchen sind auch schon da. Mäh
Bilder laden geht leider grade nicht.
LG Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen