Donnerstag, 10. Februar 2011

Spinnen in Erkeln













Spinnen in Erkeln

Einmal im Jahr ziehen Spinnräder, geweihte Schafwolle, Webrahmen und Trommelkarde ins Pfarrzentrum, um von den Erstkommunionkindern kennengelernt zu werden. Pastor Schink hatte vor über 10 Jahren die ortsansässigen Spinnkundigen zusammengetrommelt. Als Hirte seiner Schäfchen lag es in einem Dorf, in dem zur Lammzeit auf jeden Einwohner zwei Schafe kommen, nahe, das Thema Hirte und Schafe auch greifbar zu machen. Jedes Kind webt sich einen kleinen Teppich, auf dem das geweihte Kreuz befestigt wird, das die Kinder von der Gemeinde erhalten.
Heute waren alle sehr fleißig. Neben dem Weben durften die Interessierten am Rad spinnen, an der Trommelkarde kämmen und einen Glücksfaden spinnen. Es gesellte sich die neue Gemeinderefentin dazu, die- welch Wunder- ihr Spinnrad mitbrachte und gleich mittenmang war.
Nach einem schönen Tag
LG Sabine

1 Kommentar: