Dienstag, 22. März 2011

96-24-3





96 Quadrate strickte meine Mutter aus Resten von Strumpfwolle. Ich hatte zugesagt, diese zusammenzufügen, damit die Decke fürs Enkelkind zum Heiligen Abend unterm Baum liegen kann. Mir kamen andere Projekte dazwischen... Im März nun endlich ist das Weihnachtsgeschenk fertig und wärmt wunderbar.


Beim gestrigen Wollkürenabend durften wir eintauchen in die Welt von Monika. Sie präsentiert ihr erstes Werk aus selbstgesponnerer Wolle zwischen zwei vom Gatten selbstgebauten Spinnrädern. Als mir dann die wundervollen Bilder in den Blick kamen, ließ mein Stauenen nicht mehr nach: Ihre Tochter hatte Textil studiert und diese wundervolle Collage von selbstgeschöpftem Papier und Wollerähmchen entworfen.Klasse!

LG Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen