Mittwoch, 23. November 2011

was für "zwischen den Jahren"

Bei Sabine ist es genauer beschrieben:

Am Donnerstag, den 29.12. sind alle Spinner und Spinnerinnen zum Spinn-Treff in das Ziegeleimuseum Lage eingeladen; von 14-17 Uhr besteht die Gelegenheit, gemeinsam zu spinnen, zu zwirnen und zu haspeln. Aber auch die Spinner-innen, die nach alter Tradition „zwischen den Jahren“ die Arbeit am Rad ruhen lassen, sind herzlich zu dem Treffen eingeladen, um mit Gleichgesinnten Erfahrungen auszutauschen, um Märchen zu erzählen oder die Ausstellung „Stroh zu Gold“ anzusehen. Und wer weiß: vielleicht verrät ja Jemand das Geheimnis, wie man Stroh zu Gold spinnen kann….


Für alle Besucher, die am Donnerstag, den 29.12. mit Spinnrad, Spindel oder einem anderen Spinngerät in das Ziegeleimuseum kommen ist der Eintritt kostenlos.“



Vielleicht hat ja die eine oder der andere Lust, wenn das Wetter offen ist... ich würde mich freuen ...
Sabine und Ulrike, die den Meinberger Textilmarkt geistig und leibhaftig entstehen liessen, überlegten an einem Montag als Gäste bei den Wollküren, ob und wie der Spinnwebentag denn   auzusehen hätte.  So ganz sicher waren sie nicht, ob das denn alles passen würde in Kombination mit dem Textilmarkt.... Im Juni 2011 stand jedoch in der Ariadne, dass alles schon festgemacht sei... Naja; ein Spinnwebentag ist m.M.n. in den Händen des Veranstalters. Es gibt keine Regularien. Es gibt einen Stamm, der regelmäßig eingeladen wird und dieser darf größer werden. Mir geht es um Austausch, Kennenlernen, Vernetzung. Daher war mein Wunsch an die Veranstalterinnen eine Art Spinnerstammtisch- ein etwas ruhigerer Ort, wo man vielleicht Kaffe und Kuchen gemeinsam zu sich nehmen kann.. Tauschbörsen finde ich auch immer gut , Vielleicht hat ja noch jemand Ideen? Ich würde sie weiterleiten... Ein größerer Wollhandel und Utensilien zum Verarbeiten wäre auch nicht schlecht... Ulrike sucht auch noch nach etwas besonderem auf dem Kulinarischem Sektor. Gibt es da Ideen?




Und weil es grade alles passt: Dieses Motiv habe ich in Bielefeld auf dem Spinnwebentag fotografiert. Eine freundliche Dame aus ? hat es im Klosterstich erstellt und ich hatte schon im Mai eine Ahnung, ich bräuchte im Dezember Weihnachtskarten... LG Sabine

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    ich werde gleich mal googlen, wo dieses Ziegeleimuseum ist, und wie weit ich da fahren müsste. :-)
    Tschüss, Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. Puh, fast 100 km eine Strecke . . . mal sehen, ob ich kommen werde.
    Viele Grüße, Raphaela

    AntwortenLöschen
  3. den Termin werde ich mir notieren ist ja nicht weit weg.
    gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich ganz einfach das Motiv und trotzdem so wirkungsvoll!
    Mal von der Strecke abgesehen, nach 4 Wochenenden "Schauspinnen" auf den Weihnachtsmärkten werde ich maximal ganz für mich allein vor mich hin spinnen ;-)

    LG von Kathrin

    AntwortenLöschen