Montag, 7. Mai 2012

Am Haken...



Lange, lange habe ich keine Haspel gebraucht. Ich habe sogar meine Schirmhaspel verkauft. Das bedeutet , ich habe  meine Wolle nie nach dem Spinnen gewaschen. Seit ich die Vorteile dieser Bearbeitung  erkannt habe, haspele ich auch. Glücklicherweise hatte ich bei das alte Schätzchen als Deko (!) für 1 Euro ersteigert. 




 Es ist recht wackelig, erfüllt aber seinen Zweck. Nach dem Waschen passt der Strang meistens nicht mehr auf das Ding. Da erkenne ich , dass das Waschen die Fasern verdichtet. Damit ich dennoch problemlos abwickeln kann, nehme ich einen S-Haken - der passt in das Löchsken- und habe am Ende kein Fadenwirrwarr.




Effektgarn in Pulswärmern für die kommende Saison: Ein Mix aus Selbstgesponnenem und Industriegarn. Hebemaschen bewirken die schönen, unkompliziert zu strickenden  Streifen.






LG Sabine

Kommentare:

  1. Also diese Stulpen, die sind ja so unglaublich schön geworden! Toll.

    Herzliche Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    ja, das Waschen ist ein wichtiger Arbeitsschritt den ich nie auslasse obwohl er mich daran hindert, sofort mit dem Stricken loszulegen.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen